Aktuelle Projekte

Projektbeschreibung
Durch die hier angebotene modulare Ausbildungsform können die Teilnehmer auf einem fachlich adäquatem Gebiet umfassende Bildung erfahren und mit aktuellem Wissen ausgerüstet werden, um eine adäquate Grundlage für ihre weitere berufliche Zukunft zu legen.
Die Vermittlung erfolgt Modulweise entsprechend der Teilqualifizierungen in den Berufsbildern „Fachkraft für Metalltechnik“ und „Kaufmann für Büromanagement“.

Die angebotenen Teilqualifizierungen sind eine Initiative der Arbeitgeberverbände, die sich an den Qualitätskriterien der Agentur für Arbeit ausrichten und von allen Bildungswerken der Wirtschaft bundeseinheitlich durchgeführt und als verantwortliche Stelle zertifiziert werden. Die Zertifikate und Fachkraft-Abschlüsse jedes Moduls sind bundesweit anerkannt. Wurden alle Module eines Berufsbildes erfolgreich absolviert, besteht die Möglichkeit, einen Facharbeiterabschluss durch Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer des jeweiligen Bundeslandes zu erwerben.

Projekttitel
Modulare Qualifizierung von Gefangenen – Erwerb von Teilqualifizierungen im Beruf „Fachkraft für Metalltechnik“ mit sozialpädagogischer Betreuung

Antragsnummer
100326285

Laufzeit
01.01.2018 - 31.12.2018

Durchführungsort
JVA Zeithain

Projektbeschreibung
Ziel des Projektes ist es, Schüler mit einer Behinderung bzw. sonderpädagogischem Förderbedarf durch den Einsatz von Inklusionsassistenten an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen zusätzlich, individuell ausgerichtet zu unterstützen. Weiterhin sollen Kinder und Jugendliche unterstütz werden, die zwar keinen sonderpädagogischen Förderbedarf haben, bei denen aber die individuelle Entwicklung erkennen lässt, dass der Einsatz unterstützender Maßnahmen zur Verhinderung der Entstehung von sonderpädagogischem Förderbedarf sinnvoll erscheint (Prävention).

Projekttitel
Inklusionsassistent am Beruflichen Schulzentrum für Technik II in Chemnitz

Antragsnummer
100280780

Projektlaufzeit
01.08.2016 bis 31.07.2021

Durchführungsort
Bildungswerk der Sächsischen  Wirtschaft gGmbH / Bildungszentrum Chemnitz

Das Projekt VISION wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund mit dem Handlungsschwerpunkt Integration statt Ausgrenzung (IsA) durchgeführt.
Dieses Projekt unterstützt Migrantinnen und Migranten, zwischen 18 und 35 Jahren, bei der Aufnahme einer Ausbildung oder Arbeit in sächsischen Unternehmen.Weitere Ziele sind die Verbesserung der Deutschkentnisse, die Erhöhung der eigenen Qualifikation sowie die Herstellung von Kontakten zur regionalen Wirtschaft.
Die Teilnahme am Projekt "VISION" ist freiwillig und kostenlos.

Unterstützungsangebote

Suche von Auszubildenden und Fachkräften

  • Auswahl und Vorstellung von Jugendlichen für offene Ausbildungsstellen
  • Auswahl von Fachkräften für offene Stellen nach

vorgegebenem Anforderungsprofil

  • Unterstützung bei betrieblichen Praktika
  • Organisation von erforderlichen Qualifizierungen

Bewerbermanagement

  • Unterstützung bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen
  • Begleitung des Bewerbungsprozesses

Stärkung interkultureller Kompetenzen

  • Durchführung von interkulturellen Trainings für Fach- und Führungskräfte zur Unterstützung der Integration

Nachhaltige Betreuung

  • Begleitung der Migrantinnen und Migranten zur Verhinderung von Abbrüchen

 Donwload Flyer VISION PDF

bsw