TQ - Modulausbildung

Eine Teilqualifizierung besser!

Teilqualifizierungen sind ein effizientes und schnelles Instrument zur Fachkräftegewinnung ­und -sicherung. Mit der bundesweiten Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung etablieren deutsche Arbeitgeberverbände und Bildungswerke der deutschen Wirtschaft das gemeinsame Gütesiegel
„Eine TQ besser!”.
Es garantiert Teilnehmern und Unternehmen, dass alle Teilqualifizierungen bundesweit nach
einem gemeinsamen Konzept entwickelt und nach einheitlichen Standards durchgeführt werden.
Sämtliche Teilqualifizierungsmodule schließen mit einer Prüfung, einem Zertifikat und einer Fachkräftebezeichnung ab.
Die Abschlüsse werden von der Bundesagentur für Arbeit anerkannt und sind grundsätzlich förderfähig.

Fakten

Teilqualifizierungen der Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung bieten:

  • den Erwerb berufsanschlussfähiger, auch berufsbegleitender und bedarfsgerechter Teilqualifikationen des jeweiligen Arbeitgeberverbandes / des regionalen Bildungswerkes
  • AZAV*-zertifizierte, standardisierte und auf anerkannten Ausbildungsberufen basierende Module, die mit einer Prüfung enden
  • bei bestimmten Voraussetzungen eine öffentliche Förderung von Arbeitssuchenden oder an- und ungelernten Beschäftigten in Unternehmen
  • eine mögliche Begleitung bis zur Externenprüfung im Facharbeiterberuf

Jetzt Neu - alle Teilqualifizierungen mit Sprachförderung im berufsbezogen Deutsch als TQplus !

  • Zu den Modulen 1-2 finden zusätzlich eine Vermittlung berufsbezogener Deutsch-Sprachkenntisse im Umfang von 6 Wochen statt.
  • nach 2 Modulen TQplus erfolgt die Integration in TQ-Module ohne Sprachförderung

 

Teilqualifizierungen am Bildungszentrum Chemnitz

Die Nutzung von Smartphones, Tablets usw. sind in vielen Haushalten mittlerweile Standard. Diesem Wandel unterliegt auch zunehmend die Arbeitswelt. Wichtig sind hierbei vor allem digitale Kompetenzen der Mitarbeiter, d. h. das Verständnis für die Nutzung und den Umgang mit entsprechender Hard- und Software. Ziel dieser modularen Qualifizierung ist die Vermittlung von Wissen rund um das Thema Digitalisierung, die Aneignung von digitalen Grundkompetenzen und die Vorbereitung auf die Nutzung dieser in der sich kontinuierlich ändernden Arbeitswelt.

Zielgruppe:

Arbeitssuchende

Inhalte:

Modul 1 – Grundlagen der Digitalisierung 

  • Kompetenzfeststellung digitale Kompetenzen
  • Grundbegriffe moderner Arbeitswelten
  • Grundlagen Anwendung Internet social media, Cloud-Dienste usw.
  • Grundlagen der Arbeitswelt 4.0
  • Hard- und Softwarelösungen für Industrie 4.0
  • Besichtigung von Arbeitswelt 4.0

Modul 2 – Aufbaumodul Medienkompetenz und Datenmanagement 
Vermittlung von Grundwissen über:

  • personenbezogene Daten, automatisierte Verarbeitung, Datenerhebung,Datenvermeidung, Datensparsamkeit, Datenmissbrauch
  • Fallstricke im Internet, Datengeheimnis, Medienkunde und Umgang mit neuen Medien inkl. Social Media
  • Mediennutzung in der Arbeitswelt: Grundlagen praktische Anwendung von Software (z. B. Office)
  • Umgang und Nutzung E-Mailprogramme inkl. Vernetzung (Gruppenkalender etc.)
  • Arbeit an unterschiedlichen Endgeräten (Smartphone, Laptop, Tablet)

Dauer:

Montag - Freitag 6 Unterrichtseinheiten je 45Min

Förderung:

Förderberechtigte erhalten einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)

 

Download PDF - Modulare Qualifizierung digitale Kompetenzen

 

 

Die Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung ist bundesweit als einheitliches Konzept entwickelt und wird nach kompatiblen Standards durchgeführt.

Den Teilnehmenden wird aktuelles Wissen in abgegrenzten Modulen vermittelt, die in Anlehnung an das seit 1. August 2013 anerkannte Berufsbild zur Fachkraft für Metalltechnik gegliedert sind.

Wählen Sie bedarfsgerecht das benötigte Modul um Ihr Quallifizierungsziel zu erreichen.

Der erfolgreiche Abschluss befähigt die Teilnehmenden spezielle Tätigkeiten zur Herstellung und Bearbeitung von Bauteilen oder Konstruktionen aus Metall zu übernehmen.

Zielgruppe

Die Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung richtet sich sowohl an Betriebe als auch an Arbeitssuchende. Welche Module für Sie passend sind, stimmen wir in einer vorherigen Beratung mit Ihnen ab.

Inhalte

  • Modul 1 Fachkraft für die Grundlagen der Metalltechnik (Grundmodul)
  • Modul 2 Fachkraft für maschinelle Metallbearbeitung
  • Modul 3 Fachkraft für Instandhaltung und Qualitätssicherung
  • Modul 4 Fachkraft für CNC-Technik
  • Modul 5 wahlweise…  
    - Fachkraft für Montagetechnik  
    - Fachkraft für Zerspanungstechnik  
    - Fachkraft für Konstruktionstechnik  
    - Fachkraft für Umform- und Drahttechnik

Dauer

Der Einstieg erfolgt Monatlich und nach vorheriger Absprache. Die Module dauern jeweils 320 Unterrichtseinheiten / 8 Wochen [Fachtheorie und Fachpraxis in den Werkstätten des Bildungszentrums Chemnitz]

plus / optional bis zu

240 Unterrichtseinheiten / 6 Wochen [betriebliche Erprobung in Form eines Betriebspraktikums]

Abschluss

Jedes Modul schließt mit dem bsw / VSW-Zertifikat zur Fachkraft ab

Förderung

Die einzelnen Module sind nach AZAV zugelassene Weiterbildungsmaßnahmen und können über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder Ihres JobCenter gefördert werden.


Sie benötigen für jedes Modul jeweils einen Bildungsgutschein.
Arbeitgeber und beschäftigte Arbeitnehmer können über das Programm WeGebAU der Agentur für Arbeit ebenfalls gefördert werden.

 

Download PDF TQ-Fachkraft Metalltechnik ohne Sprachförderung

Download PDF TQ+ -Fachkraft Metalltechnik mit Sprachförderung

Die Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung ist bundesweit als einheitliches Konzept entwickelt und wird nach kompatiblen Standards durchgeführt.

Den Teilnehmenden wird aktuelles Wissen in abgegrenzten Modulen vermittelt, die in Anlehnung an das seit 1. August 2013 anerkannte Berufsbild zum Werkmechaniker/-in gegliedert sind.

Wählen Sie bedarfsgerecht das benötigte Modul um Ihr Quallifizierungsziel zu erreichen.

Der erfolgreiche Abschluss befähigt die Teilnehmenden spezielle Tätigkeiten zur Herstellung und Bearbeitung von Bauteilen oder Konstruktionen aus Metall zu übernehmen.

Zielgruppe

Die Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung richtet sich sowohl an Betriebe als auch an Arbeitssuchende. Welche Module für Sie passend sind, stimmen wir in einer vorherigen Beratung mit Ihnen ab.

Inhalte

  • Modul 1  manuelle Metallverarbeitung (Grundmodul)
  • Modul 2  Werkstofftechnik
  • Modul 3  konventionelle Zerspanungstechnik
  • Modul 4  konventionelle Mess- und Prüftechnik
  • Modul 5  Montage und Instandhaltung von Bauteilen und Baugruppen
  • Modul 6  NC gesteuerte Werkzeugmaschinen
  • Modul 7  FBiege und Umformtechnik

Dauer

Der Einstieg erfolgt Monatlich und nach vorheriger Absprache. Die Module dauern jeweils
320 Unterrichtseinheiten / 8 Wochen [Fachtheorie und Fachpraxis in den Werkstätten des Bildungszentrums Chemnitz]

plus / optional bis zu

240 Unterrichtseinheiten / 6 Wochen [betriebliche Erprobung in Form eines Betriebspraktikums]

Abschluss

Jedes Modul schließt mit dem bsw / VSW-Zertifikat zur Fachkraft ab

Förderung

Die einzelnen Module sind nach AZAV zugelassene Weiterbildungsmaßnahmen und können über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder Ihres JobCenter gefördert werden.
Sie benötigen für jedes Modul jeweils einen Bildungsgutschein.
Arbeitgeber und beschäftigte Arbeitnehmer können über das Programm WeGebAU der Agentur für Arbeit ebenfalls gefördert werden.

Download PDF TQ-Werkzeugmechaniker/-in ohne Sprachförderung

Download PDF TQ-Werkzeugmechaniker/-in mit Sprachförderung

Die Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung ist bundesweit als einheitliches Konzept entwickelt und wird nach kompatiblen Standards durchgeführt.

Den Teilnehmenden wird aktuelles Wissen in abgegrenzten Modulen vermittelt, die in Anlehnung an das seit 1. August 2013 anerkannte Berufsbild zum Industriemechaniker/-in gegliedert sind.

Wählen Sie bedarfsgerecht das benötigte Modul um Ihr Quallifizierungsziel zu erreichen.

Der erfolgreiche Abschluss befähigt die Teilnehmenden spezielle Tätigkeiten zur Herstellung und Bearbeitung von Bauteilen oder Konstruktionen aus Metall zu übernehmen.

Zielgruppe

Die Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung richtet sich sowohl an Betriebe als auch an Arbeitssuchende. Welche Module für Sie passend sind, stimmen wir in einer vorherigen Beratung mit Ihnen ab.

Inhalte

  • Modul 1  Metallverarbeitung (Grundmodul)
  • Modul 2  Werkstofftechnik
  • Modul 3  Zerspanungstechnik
  • Modul 4  Mess- und Prüftechnik
  • Modul 5  Montagetechnik
  • Modul 6  Biege- und Umformtechnik
  • Modul 7  Steuerungstechnik

Dauer

Der Einstieg erfolgt Monatlich und nach vorheriger Absprache. Die Module dauern jeweils
320 Unterrichtseinheiten / 8 Wochen [Fachtheorie und Fachpraxis in den Werkstätten des Bildungszentrums Chemnitz]

plus / optional bis zu

240 Unterrichtseinheiten / 6 Wochen [betriebliche Erprobung in Form eines Betriebspraktikums]

Abschluss

Jedes Modul schließt mit dem bsw / VSW-Zertifikat zur Fachkraft ab

Förderung

Die einzelnen Module sind nach AZAV zugelassene Weiterbildungsmaßnahmen und können über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder Ihres JobCenter gefördert werden.
Sie benötigen für jedes Modul jeweils einen Bildungsgutschein.
Arbeitgeber und beschäftigte Arbeitnehmer können über das Programm WeGebAU der Agentur für Arbeit ebenfalls gefördert werden.

Download PDF TQ-Industriemechaniker/-in ohne Sprachförderung

Download PDF TQ-Industriemechaniker/-in mit Sprachförderung

Die Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung ist bundesweit als einheitliches Konzept entwickelt und wird nach kompatiblen Standards durchgeführt.

Den Teilnehmenden wird aktuelles Wissen in abgegrenzten Modulen vermittelt, die in Anlehnung an das seit 1. August 2013 anerkannte Berufsbild zum Industrieelektriker/-in gegliedert sind.

Wählen Sie bedarfsgerecht das benötigte Modul um Ihr Quallifizierungsziel zu erreichen.

Der erfolgreiche Abschluss befähigt die Teilnehmenden spezielle Tätigkeiten zur Herstellung und Bearbeitung von Bauteilen oder Konstruktionen aus Metall zu übernehmen.

Zielgruppe

Die Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung richtet sich sowohl an Betriebe als auch an Arbeitssuchende. Welche Module für Sie passend sind, stimmen wir in einer vorherigen Beratung mit Ihnen ab.

Inhalte

  • Modul 1  Elektromechanik
  • Modul 2  Baugrupen und Gerätefertigung
  • Modul 3  Prüfwesen
  • Modul 4  Schalttechnik und IT-Grundlagen
  • Modul 5  Geprüfte Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach BGG944

Dauer

Der Einstieg erfolgt Monatlich und nach vorheriger Absprache. Die Module dauern jeweils
320 Unterrichtseinheiten / 8 Wochen [Fachtheorie und Fachpraxis in den Werkstätten des Bildungszentrums Chemnitz]

plus / optional bis zu

240 Unterrichtseinheiten / 6 Wochen [betriebliche Erprobung in Form eines Betriebspraktikums]

Abschluss

Jedes Modul schließt mit dem bsw / VSW-Zertifikat zur Fachkraft ab

Förderung

Die einzelnen Module sind nach AZAV zugelassene Weiterbildungsmaßnahmen und können über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder Ihres JobCenter gefördert werden.
Sie benötigen für jedes Modul jeweils einen Bildungsgutschein.
Arbeitgeber und beschäftigte Arbeitnehmer können über das Programm WeGebAU der Agentur für Arbeit ebenfalls gefördert werden.

Download PDF TQ-Industrieelektriker/-in für Geräte und Systeme ohne Sprachförderung

Download PDF TQ-Industrieelektriker/-in für Geräte und Systeme mit Sprachförderung

Die Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung ist bundesweit als einheitliches Konzept entwickelt und wird nach kompatiblen Standards durchgeführt.

Den Teilnehmenden wird aktuelles Wissen in abgegrenzten Modulen vermittelt, die in Anlehnung an das seit 1. August 2013 anerkannte Berufsbild zum Industrieelektriker/-in gegliedert sind.

Wählen Sie bedarfsgerecht das benötigte Modul um Ihr Quallifizierungsziel zu erreichen.

Der erfolgreiche Abschluss befähigt die Teilnehmenden spezielle Tätigkeiten zur Herstellung und Bearbeitung von Bauteilen oder Konstruktionen aus Metall zu übernehmen.

Zielgruppe

Die Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung richtet sich sowohl an Betriebe als auch an Arbeitssuchende. Welche Module für Sie passend sind, stimmen wir in einer vorherigen Beratung mit Ihnen ab.

Inhalte

  • Modul 1  Elektromechanik
  • Modul 2  Baugrupen und elektrotechische Anlagenfertigung
  • Modul 3  Prüfwesen
  • Modul 4  Betriebstechnik
  • Modul 5  Geprüfte Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach BGG944

Dauer

Der Einstieg erfolgt Monatlich und nach vorheriger Absprache. Die Module dauern jeweils
320 Unterrichtseinheiten / 8 Wochen [Fachtheorie und Fachpraxis in den Werkstätten des Bildungszentrums Chemnitz]

plus / optional bis zu

240 Unterrichtseinheiten / 6 Wochen [betriebliche Erprobung in Form eines Betriebspraktikums]

Abschluss

Jedes Modul schließt mit dem bsw / VSW-Zertifikat zur Fachkraft ab

Förderung

Die einzelnen Module sind nach AZAV zugelassene Weiterbildungsmaßnahmen und können über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder Ihres JobCenter gefördert werden.
Sie benötigen für jedes Modul jeweils einen Bildungsgutschein.
Arbeitgeber und beschäftigte Arbeitnehmer können über das Programm WeGebAU der Agentur für Arbeit ebenfalls gefördert werden.

Download PDF TQ-Industrieelektriker/-in für Betriebstechnik ohne Sprachförderung

Download PDF TQ-Industrieelektriker/-in für Betriebstechnik mit Sprachförderung

Die Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung ist bundesweit als einheitliches Konzept entwickelt und wird nach kompatiblen Standards durchgeführt.

Den Teilnehmenden wird aktuelles Wissen in abgegrenzten Modulen vermittelt, die in Anlehnung an das seit 1. August 2013 anerkannte Berufsbild zum Elektroniker/-in gegliedert sind.

Wählen Sie bedarfsgerecht das benötigte Modul um Ihr Quallifizierungsziel zu erreichen.

Der erfolgreiche Abschluss befähigt die Teilnehmenden spezielle Tätigkeiten zur Herstellung und Bearbeitung von Bauteilen oder Konstruktionen aus Metall zu übernehmen.

Zielgruppe

Die Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung richtet sich sowohl an Betriebe als auch an Arbeitssuchende. Welche Module für Sie passend sind, stimmen wir in einer vorherigen Beratung mit Ihnen ab.

Inhalte

  • Modul 1  Elektromechanik
  • Modul 2  Baugrupen und elektrotechnische Anlagenfertigung
  • Modul 3  Prüfwesen
  • Modul 4  elektrische Anlagenund Netze
  • Modul 5  Geprüfte Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach BGG944
  • Modul 6  Installation und Wartung energietechnischer Anlagenteile
  • Modul 7  Automatisierungs-und Antriebssysteme

Dauer

Der Einstieg erfolgt Monatlich und nach vorheriger Absprache. Die Module dauern jeweils
320 Unterrichtseinheiten / 8 Wochen [Fachtheorie und Fachpraxis in den Werkstätten des Bildungszentrums Chemnitz]

plus / optional bis zu

240 Unterrichtseinheiten / 6 Wochen [betriebliche Erprobung in Form eines Betriebspraktikums]

Abschluss

Jedes Modul schließt mit dem bsw / VSW-Zertifikat zur Fachkraft ab

Förderung

Die einzelnen Module sind nach AZAV zugelassene Weiterbildungsmaßnahmen und können über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder Ihres JobCenter gefördert werden.
Sie benötigen für jedes Modul jeweils einen Bildungsgutschein.
Arbeitgeber und beschäftigte Arbeitnehmer können über das Programm WeGebAU der Agentur für Arbeit ebenfalls gefördert werden.

Download PDF TQ-Elektroniker/-in für Betriebstechnik ohne Sprachförderung

Download PDF TQ-Elektroniker/-in für Betriebstechnik mit Sprachförderung

Die Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung ist bundesweit als einheitliches Konzept entwickelt und wird nach kompatiblen Standards durchgeführt.

Den Teilnehmenden wird aktuelles Wissen in abgegrenzten Modulen vermittelt, die in Anlehnung an das seit 1. August 2013 anerkannte Berufsbild zum Mechatroniker/-in gegliedert sind.

Wählen Sie bedarfsgerecht das benötigte Modul um Ihr Quallifizierungsziel zu erreichen.

Der erfolgreiche Abschluss befähigt die Teilnehmenden spezielle Tätigkeiten zur Herstellung und Bearbeitung von Bauteilen oder Konstruktionen aus Metall zu übernehmen.

Zielgruppe

Die Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung richtet sich sowohl an Betriebe als auch an Arbeitssuchende. Welche Module für Sie passend sind, stimmen wir in einer vorherigen Beratung mit Ihnen ab.

Inhalte

  • Modul 1  Herstellung von Baugruppen
  • Modul 2  Installation elektrischer Betriebsmittel und mechatronischer Systeme
  • Modul 3  Erstellung mechatronischer Systeme
  • Modul 4  Analyse elektronischer Systeme
  • Modul 5  Inbetriebnahme, Fehlersuche und Instandhaltung
  • Modul 6  Planung und Organisation

Dauer

Der Einstieg erfolgt Monatlich und nach vorheriger Absprache. Die Module dauern jeweils
320 Unterrichtseinheiten / 8 Wochen [Fachtheorie und Fachpraxis in den Werkstätten des Bildungszentrums Chemnitz]

plus / optional bis zu

240 Unterrichtseinheiten / 6 Wochen [betriebliche Erprobung in Form eines Betriebspraktikums]

Abschluss

Jedes Modul schließt mit dem bsw / VSW-Zertifikat zur Fachkraft ab

Förderung

Die einzelnen Module sind nach AZAV zugelassene Weiterbildungsmaßnahmen und können über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder Ihres JobCenter gefördert werden.
Sie benötigen für jedes Modul jeweils einen Bildungsgutschein.
Arbeitgeber und beschäftigte Arbeitnehmer können über das Programm WeGebAU der Agentur für Arbeit ebenfalls gefördert werden.

Download PDF TQ-Mechatroniker/-in ohne Sprachförderung

Download PDF TQ-Mechatroniker/-in mit Sprachförderung

bsw