Aktuelles im Bildungszentrum Lausitz

Weiterhin suchen wir Schülerinnen und Schüler für unser neues Berufsvorbereitungsjahr (BVJ)und Berufsgrundbildungsjahr (BGJ)für die beiden Berufsfelder: Ernährung, Gästebetreuung und hauswirtschaftliche Dienstleistungen sowie Farbtechnik/Raumgestaltung. 

 

Bewirb Dich jetzt unterbz-bischofswerda@bsw-mail.de

 

  

Feierliche Eröffnung des neuen Schulgebäudes

Feierliche Eröffnung des gemeinsamen Schulgebäudes der bsw-Oberlausitzer Berufsschule für Hauswirtschaft und der Bildungsstätte für Medizinal- und Sozialberufe e. V. (BMS)

In Anwesenheit des Schiebocker Oberbürgermeisters Prof. Holm Große, dem bsw-Geschäftsführer Dr. Ralf Hübner, der beiden Schulleiterinnen Karin Haschke (bsw) und Evelyn Naupert (BMS), zahlreicher Schülerinnen und Schüler, Lehrer, Ausbilder und interessierter Besucher, wurde am 6. September 2019 das neue Schulgebäude in Bischofswerda auf der Neustädter Straße offiziell eingeweiht.

Zahlreiche Stunden in Baubesprechungen, Umräumaktionen an Wochenenden und Termine mit Dienstleistern haben sich gelohnt. Helle, lichtdurchflutete Unterrichtsräume, moderne Übungskochzeilen, eine neue Metallwerkstatt und ansprechende Dekoration an den Wänden vermitteln dem Schulgebäude einen sehr angenehmen Eindruck. Die Kombination beider Schulträger in einem Haus ist eine clevere Entscheidung der Beteiligten gewesen und betont, dass die Ausbildungsberufe Hauswirtschafter, Physio- und Ergotherapeut für das Sozial- und Wirtschaftsleben in der Region eine immer stärkere Bedeutung gewinnen.

In dem neuen Schulgebäude auf der Neustädter Straße 12 in Bischofswerda können das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) und Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) absolviert werden sowie die Ausbildung zum/zur Hauswirtschafter/-in, Physiotherapeuten/-in und Ergotherapeuten/-in (BMS).

Wir wünschen dem Lehr- und Ausbilderteam, sowie den Schülerinnen und Schülern ein erfolgreiches Schul- und Ausbildungsjahr.

 

bsw-Schüler der Oberlausitzer Berufsschule für Hauswirtschaft bieten Unterstützung an!

 

Über die Plattform „nebenan.de“ bieten unsere Schüler der Hauswirtschaft insbesondere Corona-Risikogruppen und anderen Unterstützungsbedürftigen ihre Hilfe an: Sie kaufen ein, machen Apothekengänge, versorgen Haustiere und geben anderweitige Haushaltsunterstützung.

"Seit heute können sich die Bischofswerdaer Einwohner über die Nachbarschaftsplattform nebenan.de  virtuell vernetzen, austauschen und ihre Hilfsangebote koordinieren," so teilte das Rathaus Bischofswerda heute mit.

Der Schiebocker Oberbürgermeister Prof. Dr. Holm Große informierte dazu persönlich bzw. digital unsere Schulleiterin, Karin Haschke. Gleichzeitig rief er sie und ihre Schüler dazu auf, sehr schnell die Unterstützungsangebote einzutragen, denn der Bedarf ist groß.

Die Nachbarschaftsplattform „nebenan.de“ gab es bisher nur in den größeren Städten. Sie sollte im April 2020 auch in Bischofswerda aktiviert werden. Allerdings haben das Corona-Virus und die Begleitumstände die Inbetriebnahme für die Bischofswerdaer Region forciert.

 

 

 

bsw