Teilqualifizierung zum Industriemechaniker/ zur Industriemechanikerin

Teilqualifizierungsmodule und ihre Inhalte

 

Modul 1 – Metallverarbeitung 

  • Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen
  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Planen und Steuern von Arbeits- und Bewegungsabläufen; Kontrollieren und Beurteilen der Ergebnisse
  • Warten von Betriebsmitteln
  • Ausrichten, Spanen von Werkzeugen und Werkstücken
  • Grundqualifikation manuelles Spanen
  • Grundqualifikation maschinelles Spanen
  • Trennen und Umformen
  • Herstellen von Bauteilen und Baugruppen durch Fügen

 

Modul 2 – Konventionelle Zerspanungstechnik 

  • Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen
  • Warten von Maschinen oder Systemen nach Anweisung
  • Aufbakqualifikation: manuelles und maschinelles Spannen
  • Fertigen auf numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen

 

Modul 3 – Werkstofftechnik 

  • Werkstofftechnik
  • Aufbau der Metalle
  • Stahl unf Eisen - Gusswerkstoffe
  • Nichteisenmetalle
  • Sinterwerkstoffe
  • Kunststoffe, Verbundwerkstoffe
  • Werkstoffprüfung

 

Modul 4 – Montage und Instandhaltung von Bauteilen und Baugruppen 

  • Montageplanung
  • Organisationsformen bei der Montage
  • Montageablauf
  • Instandsetzen von Baugruppen

 

Modul 5 – Technische Kommunikation und betriebliche Systeme 

  • Qualitätsmanagement: Grundlagen, betriebliche Qualitatssicherungssicherungssysteme, Geschäftsprozesse
  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Planen und Organisieren der Arbeit
  • Bewerten von Arbeitsergebnissen
  • Kundenorientierung

 

Modul 6 – Mess-und Prüftechnik 

  • Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen
  • Prüfwesen und Qualitätssicherung
  • Aufbau und Prüfung von Hydraulikschaltungen sowie elektrotechnischen Komponenten der Steuerungstechnik
  • Prüfung und Erstellen von einzelnen Funktionen an Baugruppen durch Messen und Erfassen von Arbeitswegen und Betriebswerten
  • Kontrollieren und Beurteilen der Ergebnisse

 

Modul 7 – Steuerungstechnik 

  • Lesen, Anwenden und Erstellen von technischen Unterlagen
  • Aufbauen und Prüfen von Pneumatik-Schaltungen/Elektropneumatik
  • Feststellen, Eingrenzen und Beheben von Fehlern und Störungen
  • Inbetriebnahme von Maschinen oder Anlagen sowie Erhalten ihrer Betriebsfähigkeit

 

Dauer 
Je Modul 16 Wochen Theorie und Fachpraxis im bsw und
4 Wochen betriebliche Erprobungsphase

Durchführungsorte 
bsw-Bildungszentrum Chemnitz
bsw-Bildungszentrum Lausitz, Standort Bischofswerda
bsw-Bildungszentrum Pirna
bsw-Bildungszentrum Schwarzenberg
bsw-Bildungszentrum Werdau

Abschluss
Jedes Modul schließt mit dem bsw/VSW-Zertifikat ab.

Teilqualifizierung auf einen Blick - zum Herunterladen:

bsw