Sommercampus im Bildungszentrum Werdau 2019

„bsw-BELARUS Sommercamp Berufsorientierung“ geht vom 20.10.2019 - 28.10.2019 in die zweite Runde

Die deutsch-belarussischen Beziehungen haben sich innerhalb der letzten Jahre merklich verbessert. Es besteht ein beidseitiges Interesse, die wirtschaftliche Zusammenarbeit zu intensivieren. Ein wichtiges Bestreben der Republik BELARUS ist langfristige Sicherung einer hohen Berufsbildungsqualität. Als einen Baustein in diese Richtung hat der Landtagsabgeordnete Herr Jan Löffler in Zusammenarbeit mit dem bsw Werdau das Projekt „bsw - BELARUS - Sommercamp Berufsorientierung“ ins Leben gerufen.

          

Dieses Vorhaben konnte dank Finanzierung durch das Auswärtige Amt erfolgreich umgesetzt werden. Das bsw freute sich bereits zum zweiten Mal, eine Gruppe aus dem „Minsker staatlichen beruflichen Lyzeum Nr. 12“ Willkommen zu heißen. In der Zeit vom 01. bis 10. August 2019 reisten 17 Jungen und drei Lehrer nach Werdau, um das deutsche Ausbildungssystem kennenzulernen. Gleichzeitig bekamen die Jugendlichen die Möglichkeit, ihre praktischen Fähigkeiten zu erweitern. Im bsw Bildungszentrum Werdau bildeten sie sich in den Berufsbereichen Schweißen und CNC / Programmierung weiter.

Großer Wert wurde auf die kulturelle und sprachliche Vorbereitung gelegt. Die Schüler erhielten dazu in Minsk Unterricht zur Vorbereitung ihrer Reise. Neben dem Alltagswissen konnte hier bereits erstes fachspezifisches Vokabular vermittelt werden. Während ihres Aufenthaltes in Werdau wurde der Unterricht dann fortgesetzt und die Jugendlichen konnten ihr Wissen praktisch einsetzen.

 

Zu den weiteren Projektzielen gehört es, den Gästen aus Belarus unsere Kultur, handwerkliche Traditionen und die Arbeit sächsischer Unternehmen näher zu bringen. Angefangen mit dem Empfang im Landtag in Dresden durch Herrn Löffler, dem Besuch des Automobilmuseums August Horch in Zwickau und des Zinngrube - Besucherbergwerks in Ehrenfriedersdorf, sowie durch die eigene Handarbeit bei der Räucherkerzenherstellung in Crottendorf, durch die Exkursionen bei den Stadtwerken in Werdau und bei der Firma ZSB Zwickauer Sonderstahlbau, die Jugendlichen haben in jedem Fall sehr viele Erfahrungen und neue Erkenntnisse nach Hause mitgenommen. Da kultureller Austausch ja oftmals durch den Magen geht, wurden an einem Abend auch die Kochkenntnisse der Schüler und Lehrer auf den Prüfstand gestellt. In der hauseigenen Übungsküche des bsw bereiteten die Gäste, Ausbilder und Projektunterstützer ein gemeinsames Drei - Gänge - Menü zu.

 

Im Oktober erwartet das bsw Werdau bereits die nächste Gruppe aus Belarus - die Schüler des „Minsker staatlichen beruflichen Lyzeums Nr. 3“. Das ist ein neuer Projektpartner, der ihren Schülern ebenfalls die Möglichkeit geben möchte, beim bsw neue Anregungen und Perspektiven für die berufliche Weiterentwicklung zu finden.

 

Wir freuen uns auf unsere neuen Gäste und sind bereits mit großer Begeisterung in den Vorbereitungen für den zweiten Durchgang des „bsw - BELARUS - Sommercamp Berufsorientierung“ .    

Kontakt

Frau Jolana Weber

Tel. 03761 888030

jolana.weber@bsw-mail.de

bsw